DSC_3333

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

DSC_2706

Strombolicchio

DSC_2656

Stromboli

Stromboli

Stromboli

_DSC4458

Aurora Borealis über Island

DSC_3318

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

_DSC4602

Reynisfjara - Island im Winter

DSC_2854

Stromboli

_DSC5125

Lónafjörður - Island Westfjorde

_DSC5560

Ísafjarðardjúp - Island Westfjorde

DSC_1635

Schwefelfumarole - Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_3890

Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_1738

Lipari Westküste - Blick auf Salina (Liparische Inseln)

DSC_3669

Ätna - Blick vom Serracozzo-Grat auf die Gipfelkrater

DSC_3755

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

DSC_1274

Filicudi & Alicudi

Slide background

Vesuv Kraterrand - Blick auf Neapel

Vesuv Kraterrand

Vesuv Krater

Reynisdrangar

Reynisdrangar (Island im Winter)

DSC_0108

Eishöhle im Sólheimajökull - Island im Winter

DSC_0222

Pico de Teide (Teneriffa)

_DSC7681

Stromboli - Südwestkrater

_DSC7861

Caldeirão do Corvo (Azoren)

_DSC7638

Sonnenuntergang am Gipfel des Stromboli

vesuv-bei-sonnenaufgang

Vesuv

_DSC8456

Aurora Borealis über Island

_DSC8436

Eyjafjallajökull - Island

DSC_3567

Stromboli

DSC_3726

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

IMG_0854

Winterwanderung am Ätna

DSC_9726

Silvester auf Stromboli

Stromboli 201104

Stromboli

201206_Island_10

Reynisdrangar - Südspitze Islands

201206_Island_07

Westmännerinseln (Island)

201206_Island_25

Mäander im isländischen Hochland

_DSC0579

Gletschereis am schwarzen Strand (Island)

_DSC1507

Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull (Island)

_DSC1102

Island - Heißquellenwanderung

_DSC0880

Filmaufnahmen am Stromboli

_DSC2475

Kinder-Vulkanreise Liparische Inseln

_DSC2598

Ätna - Südostkrater und Voragine Grande

_DSF2044

Island-Fotoreise

_DSF1560

Kochender Geysir (Island)

_DSF2400

Dampfquelle Gunnuhver (Island)

DSC_7020k

Geysir Strokkur (Island)

_DSF1912-2

Reynisfjara (Island)

_DSF2682

Landmannalaugar (Island)

_DSF4963

Stromboli

salinapostinoslide

Salina (Reise "Westliche Äolen")

_DSF5455

Island Westfjorde

201810-StroKu-FiliAlicudi

Alicudi, Filicudi & Salina (Liparische / Äolische Inseln)

_DSF5876

Vulcão dos Capelinhos (Azoren)

_DSF5687

Pico (Azoren)

Kurz&Knapp:
Dauer: 8 Tage
Reiseland: Liparische Inseln / Italien
Mindestteilnehmerzahl: 4
Maximale Teilnehmerzahl: 8
Reisepreis: 1790,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 180,00 €  
Termine:
Plätze auf Anfrage...01 Jan 9999 - 01 Jan 9999Florian Becker  

Interesse?
6158

Eine Reise auf die Liparischen Inseln, mal ganz anders: erleben Sie auf Salina, Filicudi und Alicudi das einsame, abgeschiedene Gesicht des Archipels! Wanderungen in wunderschöner Natur, weite Blicke, kulinarische Erlebnisse. Eine rundum abwechslungsreiche Woche mit unzähligen Eindrücken.

LEISTUNGSUMFANG

  • Im Reisepreis enthalten

    • Unterkunft nach landesüblichem 2**-Hotel/Pensionsstandard (Doppelzimmer)
    • Frühstück nach landesüblicher Art an 5 Tagen (auf Salina & Filicudi)
    • Halbpension! Abendessen an allen Reisetagen (auf Salina & Filicudi im Hotel, auf der Nachtfähre 2 x Picknick) (exkl. alkoholische Getränke)
    • Alle Transfers ab/bis Neapel als Gruppe (inkl. Nachtfähre Neapel – Liparische Inseln – Neapel, Kabinennutzung)
    • Eintrittsgelder sofern im Programm erwähnt
    • Inselrundfahrten / Ausflugsfahrten wie beschrieben
    • Reiseleitung
    • Sicherungsschein nach § 651 k BGB
  • Nicht enthalten

    • Anreise: Flug nach Neapel – warum exklusive Flug ? lesen Sie hierzu bitte die FAQ (Punkt vi).
    • Tagesverpflegung / Proviant
Reiseroute Westliche Äolen

Reiseroute Westliche Äolen

nach oben

TOURPROGRAMM

[Änderungen und Auslassungen vorbehalten]

1. Tag: Ankunft in Neapel – Phlegräische Felder

Flug nach Neapel (nicht in Reiseleistungen inkl.). Gelegenheit für die Frühankommer (Ankunft in Neapel spätestens 14 Uhr): Bustransfer nach Pozzuoli und Besichtigung der Phlegräischen Felder, dem Vulkangebiet im Westen Neapels. Dampfende Schwefel-Fumarolen und blubbernde Quellen im Vulkan Solfatara geben erstmals einen optischen, akustischen und geruchlichen Eindruck davon, was es heißt, auf einem aktiven Vulkan zu stehen.

Hinweis: nach dem tragischen Unfall im September 2017 ist der Zugang zum Vulkan Solfatara bis auf Weiteres gesperrt! Sollte das Zugangsverbot bis zum Reisetermin bestehen bleiben, werden wir ein adäquates Ersatzprogramm anbieten.

Siremar-Fähre Laurana (Neapel-Stromboli)

Abends werden wir unser Schiff zu den Liparischen Inseln besteigen, die SIREMAR-Autofähre „Laurana“. Abfahrt ist gegen 20 Uhr. Wir haben in der Abenddämmerung einen herrlichem Blick auf den Golf von Neapel, den Vesuv, sowie die Inseln Ischia und Capri. Die Überfahrt dauert die ganze Nacht. Möglichkeit zum Abendessen an Bord (Kantine oder – viel besser – italienisches Picknick mit z.B. Brot, Käse, Tomaten und Wein). Übernachtung in 2-Bett-Kabinen. Ankunft auf Salina am nächsten Morgen.

» weitere Infos zur SIREMAR-Autofähre

2. & 3. Tag: Salina

Vormittags kommen wir mit der Fähre auf Salina an. In dem spektakulär in einem Vulkankrater gelegenen Dörfchen Pollara beziehen wir für die nächsten 2 Nächte unser Quartier.

Auf dem Programm stehen mehrere Wanderungen, so zum Beispiel an der westlichen Steilküste um den Monte dei Porri herum, sowie auf den Gipfel des Monte Fossa delle Felci, den höchsten Gipfel des Äolischen Archipels. Hier oben erwartet uns ein einzigartiger Farnwald, Salinas „tropische Seite“ quasi. Außerdem mit dabei: ein Besuch der schwarzen Madonna in der Wallfahrtskirche Madonna del Terzito, Inselrundfahrt mit PKW oder – wer will – auf der Vespa bis ans Ende der Straße in Lingua, wo es bei Don Alfredo die wohl beste Granita gibt. Und abends erleben wir von Pollara aus den schönsten Sonnenuntergang, den der Äolische Archipel zu bieten hat…

Weinprobe bei Francesco Fenech

Gerne organisiere ich für Sie auf Salina auch eine Weinprobe bei einem befreundeten Winzer. Besonders die Gemeinde Malfa ist berühmt für die kleinen aber feinen Weingüter, die neben hervorragenden Weinen in Bioqualität auch Liköre, Grappas und sogar Kapern produzieren. Spitzenweine, Meerblick, äolische Köstlichkeiten, es gibt viel zu entdecken und zu schmecken!

4.-7. Tag: Filicudi & Alicudi

Auf Filicudi bleiben wir insgesamt 3 Nächte. Hier werden wir einige Wanderungen unternehmen und dabei auch zum höchsten Punkt der Insel, dem Monte Fossa delle Felci (774 m) emporsteigen. Dabei passieren wir auch das verlassene „Geisterdorf“ Zucco Grande und werden in wilder Natur picknicken. Auf dem Capo Graziano von Filicudi lockt zudem eine bronzezeitliche Siedlung mit den bedeutendsten archäologischen Funden der Äolischen Inseln. Desweiteren ist eine Inselrundfahrt mit einem kleinen Motorboot geplant, auf der wir an der spektakulären Felsnadel „La Canna“ vorbei kommen und einen Blick in die Grotte „del Bue Marino“ haben.

Die Nachbarinsel Alicudi werden wir in einem Tagesabstecher besuchen. Der schöne Hafen und die liebevoll geschmückten Häuser Alicudis laden zum Spazieren gehen, Baden und Kaffee trinken ein. Wer will, darf die unzähligen, teils verfallenen Stufen bis zum 663 Meter hohen Gipfel „Filo dell‘ Arpa“ hinaufsteigen. Auf halber Höhe kommt man dabei an der wunderschönen alten Kirche von San Bartolo vorbei, die wildromantisch am steilen Hang der Insel steht. Bis hierhin zu steigen ist eigentlich für alle ein Muss… 😉

Am 7. Tag geht es nach Lipari oder Vulcano – das entscheiden wir gemeinsam vor Ort. Hier verbringen wir auch noch einmal ein paar interessante Stunden und nehmen abends wieder die Nachtfähre nach Neapel, die uns noch einmal an den Inseln Panarea und Stromboli vorbei führt. Gemeinsames italienisches Picknick an Bord.

8.Tag: Heimflug von Neapel

Wir erreichen den Hafen von Neapel morgens um 8 Uhr. Nach einem gemeinsamen Frühstück am Hafen trennen sich unsere Wege: Transfer zum Flughafen von Neapel und Heimflug oder alternativ Verlängerungstage im Golf von Neapel / auf den Äolischen Inseln.

nach oben

KÖRPERLICHE ANFORDERUNG

Auf dieser Reise unternehmen wir einige Bergtouren, so z.B. auf den höchsten Gipfel des Archipels, den Monte Fossa delle Felci auf Salina (962 m). Auf Filicudi ist es eine Bergtour über ca. 600 Höhenmeter bis zum Gipfel der Insel. Auf Alicudi sind es wunderschöne aber beschwerliche 650 Höhenmeter auf den Filo dell‘ Arpa. Wir „rennen“ natürlich nirgends die Berge hoch und machen während der Aufstiege mehrere Pausen. Trotzdem sind mache der geplanten Wanderungen für Nicht-Alpinisten durchaus anstrengende Bergtouren. Als Vergleich (für Berg-Unerfahrene): einige Wanderungen dauern zwar nur 4-5 Stunden, sind von der Anstrengung her aber in etwa vergleichbar mit einem ganztägigen (!) Spaziergang mit schwerem Rucksack.

Sie müssen für diese Reise sicherlich keine Marathon-Kondition haben, sollten aber eine gewisse körperliche Fitness mitbringen und Erfahrung mit Bergtouren/Wanderungen über mehrere Stunden haben. Bitte teilen Sie uns vorher mit, wenn Sie unter Höhenangst leiden (manche Wege sind teilweise steil und ausgesetzt). Trittsicherheit ist erforderlich (teilweise bröckelige Stufen).

Mit einer kleinen Reisegruppe (max. 8 Teilnehmer) können wir das Programm so flexibel wie möglich gestalten und individuell anpassen. Es bleibt dabei jedem Teilnehmer genügend Zeit für eigene Erkundungen und zum Ausspannen. Geologie, Vulkane, Wandern, aber auch lecker Eis essen, die Sonne und den Strand genießen: „die Mischung macht’s“, so lautet quasi das Reisemotto.

AUSRÜSTUNGSLISTE

Für diese Reise wird folgendes Equipment empfohlen:

  • über den Knöchel reichende (!) Wander- oder Bergschuhe
  • Kleidung gegen Regen und Wind (z.B. Goretex-Jacke, Regenüberhose), idealerweise dünne Schichten
  • Taschenlampe bzw. Stirnlampe, Ersatzbatterien
  • Brillenträger: keine Kontaktlinsen am Berg (Asche und Staub!)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor), Sonnenbrille
  • Multifunktionstuch (z.B. » Vulkankultour-BUFF®)
  • Wanderstöcke
  • ggf. Medikamente gegen Reisekrankheit (Schiffspassagen!)
  • Badesachen, Badeschuhe (Steinstrand)
  • Mückenschutz

 

Reiseliteratur gesucht?

Wir empfehlen den Reiseführer „Liparische Inseln“ vom Michael-Müller-Verlag.

Neugierig? Schauen Sie doch mal in die » Impressionen vergangener Reisen auf die „Westlichen Äolen“

nach oben
WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux