DSC_3333

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

DSC_2706

Strombolicchio

DSC_2656

Stromboli

Stromboli

Stromboli

_DSC4458

Aurora Borealis über Island

DSC_3318

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

_DSC4602

Reynisfjara - Island im Winter

DSC_2854

Stromboli

_DSC5125

Lónafjörður - Island Westfjorde

_DSC5560

Ísafjarðardjúp - Island Westfjorde

DSC_1635

Schwefelfumarole - Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_3890

Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_1738

Lipari Westküste - Blick auf Salina (Liparische Inseln)

DSC_3669

Ätna - Blick vom Serracozzo-Grat auf die Gipfelkrater

DSC_3755

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

DSC_1274

Filicudi & Alicudi

Slide background

Vesuv Kraterrand - Blick auf Neapel

Vesuv Kraterrand

Vesuv Krater

Reynisdrangar

Reynisdrangar (Island im Winter)

DSC_0108

Eishöhle im Sólheimajökull - Island im Winter

DSC_0222

Pico de Teide (Teneriffa)

_DSC7681

Stromboli - Südwestkrater

_DSC7861

Caldeirão do Corvo (Azoren)

_DSC7638

Sonnenuntergang am Gipfel des Stromboli

vesuv-bei-sonnenaufgang

Vesuv

_DSC8456

Aurora Borealis über Island

_DSC8436

Eyjafjallajökull - Island

DSC_3567

Stromboli

DSC_3726

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

IMG_0854

Winterwanderung am Ätna

DSC_9726

Silvester auf Stromboli

Stromboli 201104

Stromboli

201206_Island_10

Reynisdrangar - Südspitze Islands

201206_Island_07

Westmännerinseln (Island)

201206_Island_25

Mäander im isländischen Hochland

_DSC0579

Gletschereis am schwarzen Strand (Island)

_DSC1507

Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull (Island)

_DSC1102

Island - Heißquellenwanderung

_DSC0880

Filmaufnahmen am Stromboli

_DSC2475

Kinder-Vulkanreise Liparische Inseln

_DSC2598

Ätna - Südostkrater und Voragine Grande

_DSF2044

Island-Fotoreise

_DSF1560

Kochender Geysir (Island)

_DSF2400

Dampfquelle Gunnuhver (Island)

DSC_7020k

Geysir Strokkur (Island)

_DSF1912-2

Reynisfjara (Island)

_DSF2682

Landmannalaugar (Island)

_DSF4963

Stromboli

salinapostinoslide

Salina (Reise "Westliche Äolen")

_DSF5455

Island Westfjorde

201810-StroKu-FiliAlicudi

Alicudi, Filicudi & Salina (Liparische / Äolische Inseln)

_DSF5876

Vulcão dos Capelinhos (Azoren)

_DSF5687

Pico (Azoren)

_DSF7104

Spitzbergen

Pico_Madalena_201904

Pico (Azoren) - höchster Berg Portugals

20190531_133841

Isola di Vulcano (Liparische Inseln)

DSCF8076-2

Wanderparadies Färöer Inseln

DSCF8006-Bearbeitet

Nordlichter über den isländischen Westfjorden

IMG_20190918_112713

Lavabombe am Ätna

DSCF8312

Ätna Gipfelkrater

20201016_102408

Ätna - Aufstieg zu den Gipfelkratern

20210326_153250

Vulkanausbruch in Island (März 2021)

DSCF9970

Grafarkirkja (Nordisland)

DSCF1959

Herðubreið - Nördliches Hochland (Island)

Island – Herbstliche Westfjorde

Etwas anders als geplant: unsere Route durch die herbstlichen bzw. winterlichen Westfjorde im September 2021

… oder winterliche Westfjorde?

Toursteckbrief

Datum: 16.-28.09.2021
Teilnehmerzahl: 7
Leiðsögumaður („Weggeschichtenmann“ = Reiseleiter): Florian Becker

Geldingadalsgos

Eigentlich sollte die Tour am ersten Abend mit einem entspannten Abendessen in Reykjavík starten, doch es kam anders. Der Vulkan im Geldingadalur wachte zwei Tage zuvor, nach 10-tägiger Inaktivität, wieder auf und es war klar: da müssen wir hin, now or never! Also Planänderung: Gruppe am Flughafen abholen, und gleich am ersten Abend zum Vulkan. Die beste Entscheidung, die wir hätten treffen können! 🙂

Weitere Impressionen (Fotos und ein Video) habe ich in einem extra Beitrag gepostet, den » ihr hier findet.

Flug in die Westfjorde

Nach einer Übernachtung in Reykjavík ging es mit der Propellermaschine in die Westfjorde. Akklimatisierung im arktischen Spätsommer (ja, die Westfjorde sind Teil der » Arktis!) und erste tolle Eindrücke.

Réttir – ein isländisches Volkfest

Ab Mitte Ende September werden die Schafe von den Bergen und aus den Tälern zusammen getrieben. Im Önundarfjörður war es am Samstag 18. September so weit, ein lange geplantes Ereignis, bei dem wir natürlich mithelfen wollten. Und es war ein Sahnetag, wolkenloser Himmel und atemberaubende Landschaft!

Abends gab es leckere Lammsuppe und Bier, ein come together aller Helfer. Und wer nach diesem langen Tag noch Kraft hatte, konnte um ein riesiges Lagerfeuer tanzen. Ich persönlich habe aber das Bett vorgezogen 🙂

Arnarfjörður

Der „Adlerfjord“ Arnarfjörðurur ist der zweitgrößte Fjord der Westfjorde. Viel verzweigt hat er ganz unterschiedliche Landschaften zu bieten. Wir waren hier drei volle Tage unterwegs. Schotterstraßen, Einsamkeit, aber auch heiße Quellen mit Bademöglichkeit. Da machte uns der Wetterumschwung gar nicht so viel aus – ab jetzt war nämlich Spätherbst bzw. Winter angesagt.

Ein ganz besonderer Ausflug war unsere Fahrt ins Selárdalur. Hier wohnte einst der Bauer » Samuel Jónsson, und schuf, ganz ohne künstlerische Ausbildung, unzählige „kindliche Kunstwerke“. Er wurde posthum als der „Künstler mit dem Kinderherzen“ bekannt, seine naive Kunst lädt zum Träumen und Verweilen ein.

Abenteuerliche Fahrt auf dem Ketildalavegur

Strandimpressionen auf dem Rückweg

Nach einem windig-nassen Vormittag hilft nur noch Aufwärmen im heißen Pot! 😉

Winterliche Fahrt ins Heydalur

Unser Plan, über die Südküste und die Kollafjarðarheiði (F66) weiter zu fahren, mussten wir wegen des Wetters ändern. Und so ging es zurück und via Ísafjörður weiter nach Osten. Aber schlechtes Wetter kann ja auch Fotomotiv sein!

Einsames Kirchlein „Eyrarkirkja“ im Seyðisfjörður

Heydalur

Der Winter nahm eine Auszeit, und so konnten wir während unserer zwei Tage im Heydalur eine traumhafte Wanderung im Sonnenschein machen. Natürlich begleitet von Loki, dem sanften Hofhund. Dazu kiloweise Blauberren, ein Herbsttag wie aus dem Bilderbuch!

Und was kann einem solchen Tag noch die Krone aufsetzen…?

Fahrt nach Hólmavík – Whale Watching!

Um den Mjóifjörður und über die verschneite Steingrímsfjarðarheiði nach Osten, zum Glück war die Straße frei (wir hatten noch Sommerreifen drauf)…

Dann ein unerwartetes weiteres Highlight unserer Reise! Spontan einen Abstecher zum Hafen von Hólmavík gemacht, und siehe da, Judith von » Láki Tours war gerade im Hafen. Kurzes Pläuschchen gehalten, die nächsten Tage Wetter mies, wenn Whale Watching dann jetzt gleich, ohne Termin und ganz spontan, nur unsere Gruppe, alles super exklusiv. Wir mussten keine Sekunde darüber nachdenken… und es war ein weiterer gefühlter Lottotreffer! Danke Judith! 😀

In und um Djúpavík

» Djúpavík ist die alte Heringsstation an der Ostküste der Westfjorde. 1955 wurde die Fabrik aufgegeben, in den 1980er Jahren entstand hier ein kleines Hotel, für uns Heimat für drei Nächte. Windig-kalter, aber sonniger Tag im Norðurfjörður. Ein toller Tag, bevor das Wetter wieder seine unangenehme Seite zeigte.

Was für ein Panorama!

Den nächsten Tag verbrachten wir in und um unser uriges kleines Hotel, Fabrikführung inklusive.

In der Fabrik

Bilder aus alten Tagen

Der Öltank aus dem letzten Bild war uns eine willkommene Location für einen gemütlichen Abend mit Musik, Bier und Kerzenschein… und Fotoexperimenten.

Stürmischer Abschied aus Djúpavík

Fahrt zurück – Reiten / Reykjanes

Und so verließen wir rechtzeitig vor dem endgültigen Wintereinbruch die Westfjorde und fuhren wieder nach Süden (ab 26.9. wurden zahlreiche Straßen gesperrt, es gab Schneeverwehungen und die Westfjorde versanken tagelang im Chaos). Bei relativ gutem Wetter wollten wir natürlich noch ein spezielles Highlight einer Islandreise erleben: auf dem Rücken eines Pferdes durch die Landschaft reiten.

Den Schlusspunkt unserer Reise bildete – wie so oft – die Halbinsel Reykjanes. Leuchtturm Selvogsviti und Steilküste Krísuvíkurberg.

Fazit

Tja, was soll ich sagen? Wettertechnisch sind wir mehrfach mit einem blauen Auge davon gekommen. Trotzdem – oder gerade deswegen? – war es eine außergewöhnliche Reise mit einer außergewöhnlichen Gruppe und unzähligen Highlights, vielen magischen Stimmungen, wie sie eben doch nur Island zu bieten hat. Ich kann mich bei euch allen nur herzlich bedanken, und hoffe sehr dass wir uns alle einmal wieder sehen! Euer Florian 😉

Florian Becker
Autor
Florian Becker, Geologe

Kommentar verfassen