DSC_3333

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

DSC_2706

Strombolicchio

DSC_2656

Stromboli

Stromboli

Stromboli

_DSC4458

Aurora Borealis über Island

DSC_3318

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

_DSC4602

Reynisfjara - Island im Winter

DSC_2854

Stromboli

_DSC5125

Lónafjörður - Island Westfjorde

_DSC5560

Ísafjarðardjúp - Island Westfjorde

DSC_1635

Schwefelfumarole - Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_3890

Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_1738

Lipari Westküste - Blick auf Salina (Liparische Inseln)

DSC_3669

Ätna - Blick vom Serracozzo-Grat auf die Gipfelkrater

DSC_3755

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

DSC_1274

Filicudi & Alicudi

Slide background

Vesuv Kraterrand - Blick auf Neapel

Vesuv Kraterrand

Vesuv Krater

Reynisdrangar

Reynisdrangar (Island im Winter)

DSC_0108

Eishöhle im Sólheimajökull - Island im Winter

DSC_0222

Pico de Teide (Teneriffa)

_DSC7681

Stromboli - Südwestkrater

_DSC7861

Caldeirão do Corvo (Azoren)

_DSC7638

Sonnenuntergang am Gipfel des Stromboli

vesuv-bei-sonnenaufgang

Vesuv

_DSC8456

Aurora Borealis über Island

_DSC8436

Eyjafjallajökull - Island

DSC_3567

Stromboli

DSC_3726

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

IMG_0854

Winterwanderung am Ätna

DSC_9726

Silvester auf Stromboli

Stromboli 201104

Stromboli

201206_Island_10

Reynisdrangar - Südspitze Islands

201206_Island_07

Westmännerinseln (Island)

201206_Island_25

Mäander im isländischen Hochland

_DSC0579

Gletschereis am schwarzen Strand (Island)

_DSC1507

Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull (Island)

_DSC1102

Island - Heißquellenwanderung

_DSC0880

Filmaufnahmen am Stromboli

_DSC2475

Kinder-Vulkanreise Liparische Inseln

_DSC2598

Ätna - Südostkrater und Voragine Grande

_DSF2044

Island-Fotoreise

_DSF1560

Kochender Geysir (Island)

_DSF2400

Dampfquelle Gunnuhver (Island)

DSC_7020k

Geysir Strokkur (Island)

_DSF1912-2

Reynisfjara (Island)

_DSF2682

Landmannalaugar (Island)

_DSF4963

Stromboli

salinapostinoslide

Salina (Reise "Westliche Äolen")

_DSF5455

Island Westfjorde

201810-StroKu-FiliAlicudi

Alicudi, Filicudi & Salina (Liparische / Äolische Inseln)

_DSF5876

Vulcão dos Capelinhos (Azoren)

_DSF5687

Pico (Azoren)

_DSF7104

Spitzbergen

Pico_Madalena_201904

Pico (Azoren) - höchster Berg Portugals

20190531_133841

Isola di Vulcano (Liparische Inseln)

DSCF8076-2

Wanderparadies Färöer Inseln

DSCF8006-Bearbeitet

Nordlichter über den isländischen Westfjorden

IMG_20190918_112713

Lavabombe am Ätna

DSCF8312

Ätna Gipfelkrater

20201016_102408

Ätna - Aufstieg zu den Gipfelkratern

20210326_153250

Vulkanausbruch in Island (März 2021)

DSCF9970

Grafarkirkja (Nordisland)

DSCF1959

Herðubreið - Nördliches Hochland (Island)

Wir sind optimistisch, dass Islandreisen im Sommer 2021 wieder normal möglich sein werden und die Corona-Regelungen bei der Einreise nach Island bis dahin wieder gelockert sind (derzeit zwei PCR-Tests und 5 Tage Quarantäne). Dennoch bleibt eine gewisse Unsicherheit; wir werden die Situation weiter beobachten und die Reise erst dann verbindlich buchen, wenn absehbar ist, dass wir sie ohne größere Einschränkungen durchführen können. Bei Interesse geben Sie uns bitte so bald wie möglich Bescheid. Unsere Fotoreise war in den letzten Jahren immer schnell ausgebucht 😉

Weite Fjorde, steile Klippen, Papageitaucher, mächtige Wasserfälle und verfallene Heringsfabriken, weitestgehend in abgeschiedener Einsamkeit – auch 2021 bieten wir wieder einen Photoworkshop mit der Fotografin Radmila Kerl an. Die isländischen Westfjorde sind ein wahres Traumziel für Fotografen! Diese einsamste und vielleicht schönste Region Islands wartet auf mit imposanten Landschaften und Wildnis pur, dem einen oder anderen Geländewagen-Abenteuer und mit Sicherheit atemberaubenden Foto-Motiven!

» Impressionen unserer Fotoreise 2017 in Südisland (Radmila Kerl)
» Impressionen unserer Fotoreise 2019 in den Westfjorden (Radmila Kerl)

LEISTUNGSUMFANG

  • Im Reisepreis enthalten

    • 9 Übernachtungen in landestypischen Unterkünften (Gästehäuser, Pensionen und Hotels), 2**-Standard (Doppelzimmer)
    • Frühstücksbuffet, landestypische Art
    • Alle Transfers in Island als Gruppe (Mietwägen, Geländewagenkategorie)
    • Eintrittsgelder, sofern im Programm erwähnt
    • Fotoworkshop, durchgeführt von Radmila Kerl
    • Sicherungsschein nach § 651 r BGB
  • Nicht enthalten

    • Anreise: Flug nach Island (Keflavík Airport) – warum exklusive Flug ? Lesen Sie hierzu bitte die FAQ (Punkt vi).
    • Tagesverpflegung / Proviant / Abendessen

REISEPREIS

Bei 6 Teilnehmern: 3700 Euro
Bei 5 Teilnehmern: nach Absprache
Bei 4 Teilnehmern: nach Absprache

GEPLANTE REISEROUTE

[Änderungen / Auslassungen vorbehalten]

Auf dieser Reiseroute bereisen wir Island abseit massentouristischer Pfade! Imposante Landschaften aber auch zahlreiche Tiersichtungen machen die Westfjorde als Reiseziel extrem attraktiv für Fotografen! Nicht zuletzt bestimmt auch das Wetter unser Tagesprogramm. Spontane Abenteuer und Improvisationen nicht ausgeschlossen… 😉

Unsere geplante Reiseroute

nach oben

DAS BESONDERE

  • Westfjorde pur, Island wie man es sonst nicht sieht!
  • Hohe Wahrscheinlichkeit, Papageitaucher, Seehunde und evtl. sogar Wale zu sehen
  • Häufige Bademöglichkeit in einsamen Schwimmbädern und warmen Naturquellen
  • Fortbewegung in PKWs der gehobenen Geländewagen-Kategorie (max. 4 Personen / Fahrzeug)
  • 2 Reiseleiter: Florian Becker (Geologe und Islandexperte) & Radmila Kerl (professionelle Fotografin)
  • Reisetermin kurz nach der Sommersonnenwende: 24 Stunden Helligkeit, besondere Lichtstimmungen
  • Intensiv-Workshop Landschaftsfotografie
  • Exklusive Kleingruppe (max. 6 Teilnehmer!)

FOTOWORKSHOP MIT RADMILA KERL

Fotoworkshop mit Radmila Kerl

Wie kein anderes Land bietet Island eine Palette an Naturwundern in komprimierter Form: Wer dieses Land bereist, wird von seiner rauen Schönheit und unberührten Natur überwältigt werden. Faszinierende Fotomotive „lauern“ hinter jeder Ecke. Wäre es nicht schön, neben atemberaubenden Eindrücken auch spektakuläre Bilder nach Hause zu bringen?

Unsere Fotoreise richtet sich an alle Fotografen und Abenteurer, die ihre Traumreise mit eindrucksvollen Bildern dokumentieren möchten. Selbst absolute Einsteiger sind hier richtig! Zusammen werden wir fantastische Motive in weiten Fjorden, zwischen heißen Quellen und mächtigen Wasserfällen finden. Wir werden unseren fotografischen Blick schärfen und unsere Bildideen bei jedem Wetter umsetzen.

Während der Reise werden wir folgende Themen in Theorie behandeln und sofort in Praxis umsetzen:

  • Bildkomposition bei Natur- und Landschaftsfotografie: das Bild im Kopf und seine Umsetzung.
  • Licht sehen und nutzen: die richtige Belichtung. Es ist nie zu dunkel um gute Bilder zu machen!
  • Wasser muss fließen: Langzeitbelichtung.
  • Licht filtern. Wann weniger Licht mehr ist.
  • Kreative Bildbearbeitung: vom Klick zum Kunstwerk. Welche Software eignet sich für die Nachbearbeitung der Bilder und wie sie genutzt wird.
  • High Definition. Was ist HDR Fotografie und wann macht sie Sinn?

Empfohlene Fotoausrüstung

  • Spiegelreflexkamera
  • ein oder mehrere Objektive, empfohlene Brennweite 16mm – 200 mm (ggf. höhere Brennweiten für Tierfotografie)
  • Stativ
  • ggf. Kabel-Fernauslöser
  • Graufilter für Langzeitbelichtungen am Tag
  • Polarisations-Filter
  • mehrere Speicherkarten
  • Akkus und Akkuladegerät
  • Laptop (ggf. Kartenleser)

Für mehr Informationen und Eindrücke stöbern Sie doch auch einmal auf » Radmila Kerls Webpage

nach oben

GEPLANTES TOURPROGRAMM

[Änderungen und Auslassungen vorbehalten]

Tag 1: Anreise & erste Etappe Richtung Westfjorde

Anreise mit Icelandair (Direktflüge u.a. ab Zürich, München, Frankfurt, Düsseldorf, Berlin, Hamburg / nicht im Reisepreis inkl.). Nach Ihrer Ankunft auf Island werden Sie von uns am Flughafen empfangen. Wir fahren anschließend etwa zwei Stunden Richtung Norden. Hier werden wir erste tolle Fotomotive finden:

  • Anreise nach Keflavík (nicht im Reisepreis inkl.)
  • 1 Übernachtung bei Borgarnes

Tag 2-3: Djúpavík

Unser Weg führt uns weiter nach Norden. Über die kleine Stadt Hólmavík gelangen wir in die als „Nordfjorde“ bezeichneten Buchten im Osten der Westfjorde. Hier gibt es nur noch eine Schotterstraße an der Küste entlang. Sie endet am spektakulär gelegenen Schwimmbad Krossneslaug, Islands wohl einsamstes Schwimmbad.

Krossneslaug, Islands einsamstes Schwimmbad
Krossneslaug, Islands einsamstes Schwimmbad

Unser Quartier beziehen wir für die nächsten zwei Nächte in Djúpavík, einer alten Heringsstation, die in den 1950er Jahren aufgegeben wurde. Direkt vor unserem Hotel finden wir die tollsten Fotomotive: ein altes Schiffswrack, die Ruinen der Heringsfabrik, ein mächtiger Wasserfall, Seehunde am Strand… auch eine kleine Wanderung auf unseren Hausberg mit Blick über den Fjord möchten wir mit Ihnen machen. Natürlich machen wir auch ein ausgiebiges Fotoshooting innerhalb der alten Fabrik, ein Traum für Lost Place Fotografen!

  • Fahrt in die nördlichen Westfjorde
  • Alte Heringsstation Djúpavík
  • Einsames Schwimmbad Krossnesslaug
  • 2 Übernachtungen in Djúpavík

Tag 4: Heydalur

Nach zwei Tagen in Djúpavík führt uns unser Weg heute über die Steingímsfjarðarheiði in den Mjóifjörður.

Der Mjóifjörður ist Teil des weit verzweigten Ísafjarðardjúp, dem größten Fjord der Westfjorde. Hier liegt auch das „Saltverk“, in dem mit geothermaler Energie Meersalz herstellt wird. Die kleine, sympathische Fabrik wollen wir natürlich besichtigen und dabei die unterschiedlichen Salze kosten.

Unser Quartier haben wir für eine Nacht im „Heutal“ Heydalur, wo es auch natürliche heiße Quellen gibt (Bademöglichkeit!).

  • Fahrt über die Steingímsfjarðarheiði ins Heydalur am Mjóifjörður.
  • Besichtigung Salzmanufaktur in Reykjanes („Saltverk“).
  • 1 Übernachtung in Heydalur

Tag 5: Isafjörður/ Önundarfjörður

Nach einer Fahrt durch zahllose Fjorde erreichen wir Ísafjörður, die kleine Hauptstadt der Westfjorde. In dem sympathischen kleinen Städtchen unternehmen wir einen Stadtbummel.

Unser heutiges Ziel liegt noch etwas weiter südlich. Am Önundarfjörður liegt unser einsames Gästehaus, unweit eines tollen Strandes. Hier werden wir wieder viele Fotomotive finden!

  • Stadtbesichtigung Ísafjörður
  • 1 Übernachtung im Önundarfjörður

Tag 6: Bíldudalur

Auf unserem Weg weiter nach Süden kommen wir am Hof Hrafnseyri vorbei, Geburtsstätte des isländischen Freiheitskämpfers Jón Sigurðsson. Einer der bekanntesten Wasserfälle Islands, wegen seiner Abgeschiedenheit jedoch wenig besucht, ist der Dynjandi. Fächerförmig „fällt“ er in zahllosen Kaskaden rund 100 Meter die Steilwand hinab auf uns zu. Ein unbeschreibliches Schauspiel!

  • Museumsgehöft Hrafnseyri
  • Dynjandi-Wasserfall
  • 1 Übernachtung in Bíldudalur

Tag 7-8: Patreksfjörður / Látrabjarg

Papageitaucher leben nur zwischen April und August an Land, auf Island findet man sie dann in zahlreichen Kolonien entlang der Küste. Natürlich will jeder sie im Sommer sehen und fotografieren, sie sind quasi das Wappentier Islands. Látrabjarg ist mit 14 Kilometern die längste Steilküste Islands, zudem Islands westlichster Punkt. Hier lebt im Sommer eine der größten Papageitaucherkolonien. Wir werden den drolligen Vögeln sehr nahe kommen (dabei aber natürlich immer das Wohl der Tiere berücksichtigen und sie nicht stören). Wer will, wandert mit mir die Steilküste entlang, oder bleibt auf Motivsuche vor Ort. So oder so, Sie werden heute sicherlich viele Papageitaucher vor die Linse bekommen! 🙂

Auf unserem Weg zum/vom Látrabjarg kommen wir am berühmten Wrack der „Garðar BA-64“ vorbei. Sie war einst Islands ältestes Stahlschiff, 1981 lief es auf Grund und ist seitdem ein toller Lost Place direkt am Strand.

Die BA-64, ältestes Stahlschiff Island
Die BA-64, ältestes Stahlschiff Islands
  • Látrabjarg / Papageitaucherkolonie
  • Schiffswrack BA-64
  • 2 Übernachtungen in Patreksfjörður

Tag 9: Über den Breiðafjörður und weiter bis nach Reykjavík

Auf dem Weg zur Südküste der Westfjorde kommen wir wieder an mehreren „badebaren“ heißen Quellen vorbei. Danach bringt uns die Fähre Baldur in einer dreistündigen Überfahrt über den „breiten Fjord“ Breiðafjörður, vorbei an unzähligen kleinen Inseln und Schären; wir legen dabei auch an der Insel Flatey an. Von Stykkishólmur geht unsere Fahrt über die Halbinsel Snæfellsnes weiter durch tolle Landschaft.

Am frühen Abend erreichen wir Reykjavík, Islands bunte Hauptstadt. Hier machen wir noch einen ausgiebigen Stadtspaziergang und lassen die Reise stilvoll bei unserem letzten Abendessen ausklingen.

  • Fährfahrt über den Breiðafjörður
  • Stadtspaziergang Reykjavík
  • 1 Übernachtung in Reykjavík

Tag 10: Abreise

Früh morgens Transfer zum internationalen Flughafen Keflavík und Rückflug nach Deutschland.

Zusatzvariante: optionaler Verlängerungstag am Vulkan

Unsere gemeinsame Reise endet „eigentlich“ am Mittwoch 14. Juli. Aber es gibt ja derzeit einen….

… Vulkanausbruch!

Ihr habt es vielleicht mitbekommen: im März ist in Island ein Vulkan ausgebrochen! Die Eruption ist relativ klein und sanft und kann gut besucht werden. Der junge Vulkan ist der neue Superstar in den sozialen Medien! Auch ich hatte das Glück, während meiner Islandreise im März zum Vulkanausbruch wandern zu können. Und momentan schaut es ganz danach aus, dass die Eruption noch länger aktiv bleibt. Geologisch gesehen hat sie jedenfalls das Zeug dazu, es kann noch Wochen oder Monate so weiter gehen. Ich möchte euch daher anbieten, mit mir einen Extratag am Ende der Reise einzubauen. Rückflug wäre dann einen Tag später, also am Donnerstag 15. Juli.

Zusatzkosten: dieser optionale Zusatztag kostet 200 Euro pro Person im Doppelzimmer, im Einzelzimmer 250 Euro. Die letzte Übernachtung (14.-15.7.) wäre dann im Flughafenhotel direkt am Airport. Sollte der Vulkan im Juli nicht mehr aktiv sein, werden wir andere tolle Dinge auf der Halbinsel Reykjanes anschauen (heiße Quellen, Steilküste etc.). Der Tag wird in jedem Fall ein Erlebnis!

nach oben

UNSERE UNTERKÜNFTE

Wir wohnen während dieser Reise in landestypischen Gästehäusern, Pensionen und Hotels. Unterbringung im Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpeis möglich). In manchen Unterkünften haben die Zimmer geteilte sanitäre Einrichtungen.

KÖRPERLICHE ANFORDERUNG / TOURCHARAKTER

Auf dieser Reise wird weniger gewandert als auf unseren sonstigen Touren. Wir möchten viel Zeit für die Photographie verwenden. Unsere Fortbewegungsmittel sind gemietete PKW der gehobenen 4×4-Kategorie. Täglich stehen Spaziergänge und kurze Wanderungen auf dem Programm. Diese sollten für jedermann (normale Kondition) gut zu schaffen sein. An den ein oder anderen Tagen erwarten uns auch längere Fahrstrecken, dadurch sehen wir aber auch viel vom Land und wir werden immer wieder Fotostopps einlegen. „Die Mischung macht’s“ quasi…

DIE REISEZEIT / DAS WETTER

Man fährt nicht wegen des guten Wetters nach Island, das ist klar. Aber der Sommer ist in Island eine wunderbare Jahreszeit. Die Lupinen blühen, an den Steilküsten brüten Papageitaucher. Zwischen Ende Mai und Ende Juli sind die Nächte taghell, um die Sommersonnenwende ist nachts sogar die Mitternachtssonne zu sehen.

Im Sommer steigt das Thermometer tagsüber meist auf 10 bis 20 Grad. Mehrmals am Tag kann sich das Wetter ändern: Sonne, Regen, viel Wind, all das ist normal, das bringt aber auch ständig wechselnde Eindrücke mit sich! Kurzum: eine perfekte Reisezeit, einzig auf Polarlichter muss man in den hellen Nächten leider verzichten.

AUSRÜSTUNGSLISTE

Für diese Reise wird folgendes Equipment empfohlen:

  • Regentaugliche Wanderschuhe (z.B. Bergschuhe)
  • Fleecepullover oder –jacke
  • Skiunterwäsche
  • Outdoorjacke & Regenüberhose (gut auch bei Kälte und Wind)
  • Warme Mütze & Handschuhe
  • Multifunktionstuch (z.B. » Vulkankultour-BUFF®)
  • Thermoskanne
  • Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Tagesrucksack
  • Badesachen & Badeschlappen
  • Fotografieren siehe oben
  • eigene Hausapotheke (Schmerzmittel, Blasenpflaster etc.)

Empfohlene Wanderausrüstung in Island
Empfohlene Wanderausrüstung in Island

Reiseliteratur gesucht?

Wir empfehlen den Reiseführer „Island“ vom Michael-Müller-Verlag.

Neugierig? Schauen Sie doch mal in die » Impressionen vergangener Reisen „Island Westfjorde“

nach oben

Das sagen unsere Kunden...