Studio Italiano und Vulkankultour bieten auch 2016 wieder gemeinsam eine Woche ITALIENISCH UND MEER auf den Liparischen Inseln an: Italienisch lernen und Vulkane beobachten! Die Italienischkurse finden in 2 Leistungsstufen an 5 Vormittagen statt. Unser erstes Quartier werden wir auf Stromboli haben, wo wir nachmittags Ausflüge rund um und auf den Vulkan machen werden. Die letzten beiden Übernachtung haben wir auf Lipari, der Hauptinsel des Archipels. Von hier fahren wir auch zur Nachbarinsel Vulcano. Auch hier werden Sie stets Ihr Italienisch praktizieren und neben der Sprachpraxis viele interkulturelle Aspekte kennen lernen und direkt vor Ort selbst erfahren.

LEISTUNGSUMFANG

  • Im Reisepreis enthalten

    • Alle Transfers ab/bis Neapel Hafen als Gruppe
    • Fährpassage Neapel – Stromboli/Lipari und zurück, Kabinennutzung (Doppelzimmer)
    • 3 Übernachtungen auf Stromboli, 2**-Kategorie (Doppelzimmer)
    • 2 Übernachtungen auf Lipari, 2**-Kategorie (Doppelzimmer)
    • Frühstück nach landestypischer Art
    • ggf. Bergführer auf Stromboli
    • Inselrundfahrt Stromboli
    • Transfer Stromboli – Lipari (Tragflügelboot)
    • Transfer Lipari – Vucano (Tragflügelboot)
    • Intensivkurs Italienisch, organisiert und geleitet von Studio Italiano
    • Eintrittsgelder, sofern im Programm erwähnt
    • Reiseleitung, Betreuung
    • Sicherungsschein nach § 651 r BGB
  • Nicht enthalten

    • Anreise: Flug nach Neapel – warum exklusive Flug ? lesen Sie hierzu bitte die FAQ (Punkt vi).
    • Tagesverpflegung / Proviant und Abendessen
Liparische / Äolische Inseln (Bildquelle: Wikimedia Commons)

Liparische / Äolische Inseln

nach oben

CORSI E ESCURSIONI

Die Italienischkurse finden an 5 Tagen in 2 Leistungsstufen statt, vormittags von 09.00 -? 12.30 Uhr. So haben Sie anschließend genügend Zeit für die Exkursionen und zur Entspannung. Das Studio Italiano unterrichtet Sie nach der metodo communicativo und Sie lernen von Anfang an zu sprechen wie ein Italiener. Sie tauchen ein in die Authentizität, Mentalität und Emotionalität der italienischen Sprache und sind vor Ort ständig in Übung! Nachmittags werden wir zusammen mit dem Geologen Florian Becker Exkursionen auf Stromboli und Lipari sowie zur Nachbarinsel Vulcano unternehmen. Auch hier werden Sie stets Ihr Italienisch praktizieren und neben der Sprachpraxis viele interkulturelle Aspekte kennenlernen und direkt vor Ort selbst erfahren.

Die Italienisch-Intensivkurse werden organisiert und geleitet von Studio Italiano.
Als Italienischlehrer und Reisebegleitung werden Dott. Paola Bergamaschi und Valeria Vairo mitkommen.

ARRIVO E PARTENZA

Flug als Gruppe nach Neapel (nicht im Reisepreis inkl.). Bei zeitiger Ankunft machen wir noch einen Ausflug in die Phlegräischen Felder im Westen Neapels und/oder einen Spaziergang durch die Altstadt von Neapel. Abfahrt der Fähre zum Stromboli abends, die Überfahrt dauert sie ganze Nacht (Übernachtung in 2-Bett-Kabinen mit eigenem Bad und WC).

Hinweis: nach dem tragischen Unfall im September 2017 ist der Zugang zum Vulkan Solfatara bis auf Weiteres gesperrt! Sollte das Zugangsverbot bis zum Reisetermin bestehen bleiben, werden wir ein adäquates Ersatzprogramm anbieten.

Ankunft auf Stromboli am nächsten Morgen mit Frühstück und Zimmerbelegung. Rückfahrt von Lipari wieder auf der Nachtfähre, Ankunft in Neapel am Morgen des letzten Reisetages.

» weitere Infos zur SIREMAR-Autofähre

LO SCOPPIO – DEN VULKAN „AKTIV“ ERLEBEN!

Stromboli gilt als der aktivste Vulkan der Erde. Er bricht alle paar Minuten aus, seine Eruptionen sind weithin sichtbar und können vom Gipfel aus nächster Nähe beobachtet werden. Wir können uns bei der Vulkanbesteigung der geführten Gruppe eines Bergführers anschließen (wer Lust hat und sich fit genug fühlt). Der gesamte Aufstieg dauert etwa 3 Stunden, gute Kondition ist hierfür erforderlich. Wir werden dabei einen fantastischen Blick auf die Küste Siziliens und die Liparischen Inseln haben und die aktive Kraterlandschaft des Stromboli und mit etwas Glück auch spektakuläre Lavafontänen beobachten können. Schutzhelme werden vor Ort ausgeliehen! Abstieg bei Dunkelheit (Taschenlampe mitnehmen!).

SENTIERO PANORAMICO – DER PANORAMA-HÖHENWEG

Von unserer Pension aus wandern wir durch Ginsterbüsche und Feigenbäume auf halber Höhe des Vulkans halb um die Insel herum. Wir haben einen tollen Blick auf den kleinen Ort, den Felsen Strombolicchio und die kalabrische Küste. Nach 2 Stunden erreichen wir die Sciara del Fuoco – die „Feuerrutsche des Vulkans“. In dieser Hangrutschungsfläche auf der ortsabgewandten Seite der Insel gibt es zahlreiche Felsstürze, ständig poltert und staubt es. Hinter der Insel Salina geht die Sonne unter und bei Dunkelheit sehen wir in der Feuerrutsche vielleicht sogar glühende Brocken ins Meer rollen.

GIRO DELL’ISOLA – INSELRUNDFAHRT

Mit einem kleinen Ausflugsboot fahren wir um die Insel herum. Dabei werden wir das gegenüberliegende Örtchen Ginostra besichtigen, das den angeblich kleinsten Hafen der Welt hat. Während der Inselumrundung kommen wir auch an der Sciara del Fuoco vorbei – der Feuerrutsche des Strombolis – und umrunden den Felsen Strombolicchio. Bademöglichkeit in türkisblauem Meer!

CENA ALL’OSSERVATORIO – SPAZIERGANG ZUM ALTEN OBSERVATORIUM

Durch hohes Schilfgras spazieren wir zum Alten Observatorium, das heute ein Restaurant ist. Abendessen auf der Terrasse mit Blick auf die Vulkankrater. Pizza, Pasta, dazu Rotwein und Vulkanausbrüche, welch ein Abendmahl!

LIPARI

Nach 3 Übernachtungen auf Stromboli ziehen wir für die beiden letzten Übernachtungen nach Lipari um. Lipari ist der kulturelle, politische und geographische Mittelpunkt des Äolischen bzw. Liparischen Archipels, das seit kurzem UNESCO Welterbe ist. In gemütlichen Cafés und kleinen Fischerrestaurants pulsiert das bunte Inselleben. Die Insel ist bekannt für die Bimssteinbrüche, seine Keramikmanufaktur und die archäologischen Schätze auf dem Burgberg „Castello“. Die Stadt Lipari hat etwa 5.000, die gesamte Insel rund 10.000 Einwohner.

Erkundung der historischen Altstadt Liparis zu Fuß, archäologische Führung (deutsch/italienisch) auf dem Castello und im weltberühmten Archäologischen Museum. Wer möchte, kann mit Florian noch eine wunderbare Panoramawanderung an Liparis einsamer Westküste machen.

VULCANO

Die „Schwefelinsel“: an unzähligen Stellen dampft und zischt es und der gelbe Schwefel blendet in der Sonne. Nach Vulcano machen wir von Lipari aus einen Tagesausflug (Überfahrt mit dem Tragflügelboot ca. 10 Minuten). Besteigung des „Gran Cratere“ mit gelben Schwefelformationen und dampfenden Fumarolen, anschließend Schwefel-Fangobad möglich (alte Badesachen mitnehmen!). Am frühen Abend werden wir von Vulcano wieder die Fähre nach Neapel nehmen. Die Überfahrt führt uns an den Inseln Lipari, Salina, Panarea und noch einmal am Stromboli vorbei und dauert die ganze Nacht. Übernachtung in 2-Bett-Kabinen.

Verschiebungen oder Änderungen von Programmpunkten sind aufgrund örtlicher und zeitlicher Gegebenheiten möglich.

nach oben

ALBERGHI

Auf Stromboli wohnen wir in der idyllischen „Pensione Brasile“ im ruhigen Ortsteil Piscita. Zum Meer ist sind nur zwei Minuten zu Fuß. Umgeben sind die Häuser von Zitronenbäumen und Rosmarinsträuchern! Die Pension ist ein liebevoll geführter Familienbetrieb. Die Sprachkurse finden im Innenhof unter Zitronenbäumen und auf der Dachterrasse statt, mit Blick auf den Vulkan und das Meer (bei Regen weichen wir in den geräumigen Frühstücksraum aus).

Für die beiden anderen Übernachtungen beziehen wir auf Lipari das „Hotel Bougainville“ in Gehentfernung zum Stadtzentrum. Von hier erkunden wir zu Fuß die Altstadt un den Burgberg Liparis. Das Hotel hat außerdem einen wunderschönen Swimming Pool mit Blick auf den Hafen und das Castello.

CENA – in typischen und meist günstigen Lokalen

Die Abende können Sie frei nach Lust und Laune oder gemeinsam mit uns in einheimischen Lokalen verbringen, wie zum Beispiel in der Pizzeria „La Lampara“, im Ristorante „da Zurro“ mit tollem Meerblick oder am „Osservatorio“ mit Blick auf den aktiven Vulkan. Tutto in italiano!

KÖRPERLICHE ANFORDERUNG

Die anstrengendste Wanderung dieser Reise ist sicherlich die Besteigung des Strombolis (hier geht es über 900 Höhenmeter). Bei dieser Tour haben wir einen privaten Bergführer, der sich nach unserem Tempo richtet. Während des Aufstieges von insgesamt 3 Stunden werden mehrere Pausen gemacht. Wir „rennen“ also nicht den Berg hoch. Trotzdem bleiben es 900 Höhenmeter, für Nicht-Alpinisten ist das durchaus eine große und anstrengende Bergtour. Sie müssen keine Marathon-Kondition haben, sollten aber gute körperliche Fitness mitbringen und Erfahrung mit Bergtouren/Wanderungen über mehrere Stunden haben. Bitte teilen Sie uns vorher mit, wenn Sie unter Höhenangst leiden (der Weg ist teilweise steil und ausgesetzt). Als Vergleich (für Berg-Unerfahrene): die Besteigung des Strombolis ist von der Anstrengung her in etwa vergleichbar mit einem ganztägigen (!) Spaziergang mit schwerem Rucksack.

Die restlichen Wanderungen sind eher einfache Touren und Spaziergänge, die bei normaler bis sportlicher körperlicher Verfassung gut zu schaffen sind.

Bitte beachten Sie die » behördlichen Vorschriften für Vulkanbesteigungen.

AUSRÜSTUNGSLISTE

Für diese Reise wird folgendes Equipment empfohlen:

  • über den Knöchel reichende (!) Wander- oder Bergschuhe
  • Kleidung gegen Regen, Wind und Kälte (z.B. Goretex-Jacke, Fleece, Regenüberhose, leichte Mütze, Handschuhe)
  • Taschenlampe bzw. Stirnlampe, Ersatzbatterien
  • Brillenträger: keine Kontaktlinsen am Berg (Asche und Staub!)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor), Sonnenbrille
  • Multifunktionstuch (z.B. » Vulkankultour-BUFF®)
  • Wanderstöcke
  • Gamaschen *
  • ggf. Medikamente gegen Reisekrankheit (Schiffspassagen!)
  • Badesachen, Badeschuhe (Steinstrand)
  • Mückenschutz

(*) können ggf. bei uns ausgeliehen werden. Bitte vorher Bescheid geben.

Mitkommen ohne Sprachkurs?

Es ist möglich an dieser Reise auch ohne Italienischkurs teilzunehmen. Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf damit wir für Sie einen individuellen Preis (ohne Teilnahme am Sprachkurs) erstellen können.

Reiseliteratur gesucht?

Wir empfehlen den Reiseführer „Liparische Inseln“ vom Michael-Müller-Verlag.

nach oben
WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux