DSC_3333

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

DSC_2706

Strombolicchio

DSC_2656

Stromboli

Stromboli

Stromboli

_DSC4458

Aurora Borealis über Island

DSC_3318

Ätna Gipfelkrater Bocca Nuova

_DSC4602

Reynisfjara - Island im Winter

DSC_2854

Stromboli

_DSC5125

Lónafjörður - Island Westfjorde

_DSC5560

Ísafjarðardjúp - Island Westfjorde

DSC_1635

Schwefelfumarole - Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_3890

Vulcano (Liparische Inseln)

DSC_1738

Lipari Westküste - Blick auf Salina (Liparische Inseln)

DSC_3669

Ätna - Blick vom Serracozzo-Grat auf die Gipfelkrater

DSC_3755

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

DSC_1274

Filicudi & Alicudi

Slide background

Vesuv Kraterrand - Blick auf Neapel

Vesuv Kraterrand

Vesuv Krater

Reynisdrangar

Reynisdrangar (Island im Winter)

DSC_0108

Eishöhle im Sólheimajökull - Island im Winter

DSC_0222

Pico de Teide (Teneriffa)

_DSC7681

Stromboli - Südwestkrater

_DSC7861

Caldeirão do Corvo (Azoren)

_DSC7638

Sonnenuntergang am Gipfel des Stromboli

vesuv-bei-sonnenaufgang

Vesuv

_DSC8456

Aurora Borealis über Island

_DSC8436

Eyjafjallajökull - Island

DSC_3567

Stromboli

DSC_3726

Lavaströme am Stromboli (Herbst 2014)

IMG_0854

Winterwanderung am Ätna

DSC_9726

Silvester auf Stromboli

Stromboli 201104

Stromboli

201206_Island_10

Reynisdrangar - Südspitze Islands

201206_Island_07

Westmännerinseln (Island)

201206_Island_25

Mäander im isländischen Hochland

_DSC0579

Gletschereis am schwarzen Strand (Island)

_DSC1507

Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull (Island)

_DSC1102

Island - Heißquellenwanderung

_DSC0880

Filmaufnahmen am Stromboli

_DSC2475

Kinder-Vulkanreise Liparische Inseln

_DSC2598

Ätna - Südostkrater und Voragine Grande

_DSF2044

Skaftafell (Südisland)

_DSF1560

Kochender Geysir (Island)

_DSF2400

Dampfquelle Gunnuhver (Island)

DSC_7020k

Geysir Strokkur (Island)

_DSF1912-2

Reynisfjara (Island)

_DSF2682

Landmannalaugar (Island)

Kurz&Knapp:
Dauer: 5 Tage
Reiseland: Sizilien / Italien
Mindestteilnehmerzahl: 4
Maximale Teilnehmerzahl: 8  
Reisepreis: 920,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 100,00 €  
Termine:
Tour buchbar!13 Sep 2019 - 17 Sep 2019Florian Becker  

Interesse?
4683

Naturpark Ätna, Gipfelanstieg, Lavatubes, Parasitärkrater. In diesen Tagen erleben Sie Europas höchsten daueraktiven Vulkan hautnah und intensiv. Von unserem Quartier an der Flanke des Vulkans aus unternehmen wir Tagestouren und kehren abends immer wieder zu unserer Pension zurück. Abendessen (nicht im Reisepreis inkl.) in unterschiedlichen, typisch sizilianischen Restarants, in denen Sie die ostsizilianische Küche kennen und lieben lernen.

LEISTUNGSUMFANG

  • Im Reisepreis enthalten

    • Alle Transfers ab/bis Catania Flughafen im Privatbus/Mietwagen
    • 4 Übernachtungen am Ätna, Unterkunft nach landesüblichem 2**-Pensionsstandard (Doppelzimmer)
    • Frühstück nach landesüblicher Art an allen Tagen
    • Bergfahrt mit der „Funivia dell’Etna“ (Abstieg zu Fuß)
    • ggf. Bergführer am Ätna
    • Sicherungsschein nach § 651 k BGB
  • Nicht enthalten

    • Anreise: Flug nach Catania – warum exklusive Flug ? lesen Sie hierzu bitte die FAQ (Punkt vi).
    • Tagesverpflegung und Abendessen
Ätna Trekking Route

Ätna Trekking – 3 Tage Wandern

 

nach oben

TOURPROGRAMM

[Änderungen und Auslassungen vorbehalten]

1. Tag: Ankunft in Catania

Ankunft in Catania und Fahrt nach Nicolosi. Einchecken in unserer Pension, zu der wir abends immer wieder zurück kommen. Nicolosi liegt an der Südflanke des Ätna und wird „Porta dell‘ Etna“ – Tor zum Ätna – genannt. Von hier lässt sich der Vulkan bestens erkunden, ein idealer Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen. Gemeinsames Abendessen in einer typisch sizilianischen Trattoria (nicht im Reisepreis inkl.) und Besprechung des Programmes der nächsten Tage.

2.-4. Tag: Ätna Trekking

Wenn man mehrere Tage am Ätna unterwegs ist, sollte man vor allem diese drei Zonen des Vulkans erleben: die aktiven Gipfelkrater, die Sciara dell Follone an der Nordflanke sowie das gigantische Valle del Bove im Osten des Vulkans. Es handelt sich hier um die eindrücklichsten und imposantesten Landschaften am Ätna. An unseren drei Trekkingtagen möchten wir daher folgende Wanderungen unternehmen (Änderungen je nach Wetter und Vulkanaktivität möglich):

Ätna Gipfelplateau

An diesem Tag möchten wir so hoch hinaus wie möglich und uns ganz der vulkanisch aktiven Gipfelzone widmen. Mit unserem Minibus fahren wir zuerst bis auf eine Höhe von 1900 Meter, dem Endpunkt der Straße. Entlang der Straße treffen wir immer wieder auf alte und jüngere Lavaströme, die auch Häuser unter sich begruben. Anschließend fahren wir mit der Seilbahn „Funivia dell‘ Etna“ auf 2500 Meter Höhe und evtl. mit Geländebussen noch weiter bis auf eine Höhe von 2800 Metern (alternativ wandern wir schon ab 2500 Metern los – dies entscheiden wir vor Ort, je nach Lust und Kraft aller Teilnehmer). Auf dem Hochplateau des Ätna haben wir einen Blick ins Valle del Bove und auf die Gipfelkrater. Dampfende Spalten, junge Vulkankegel der letzten Flankeneruptionen und unzählige erkaltete Lavaströme können besichtigt werden. Evtl. erleben wir sogar strombolianische Eruptionen oder – mit sehr viel Glück – sogar aktive Lavaströme. Bei guter Witterung und berechenbarer Vulkanaktivität (und falls die behördlichen Vorschriften es zulassen) besteigen wir die Gipfelkrater des Ätna (3300 Meter Höhe!). Hierfür nehmen wir einen privaten Guide, exklusiv nur für unsere Gruppe (die Gipfelbesteigung ist nur mit autorisiertem Führer möglich).

Ätna Nord – Lavatubes / Sciara del Follone / alte Lavaströme

An diesem Tag wollen wir die einsame Nordseite des Ätna erleben und erwandern. Fahrt zum Piano Provenzana, dem Skigebiet (!) im Norden des Vulkanmassivs. Aufstieg über 800 Höhenmeter (bis auf ca. 2500 Meter) entlang der Parasitärkrater des großen Ausbruchs von 2002. Wanderung, zum Teil abseits der Wege, über das weite Lavafeld der „Sciara dell Follone“ zur Grotta del Gelo, eine der späktakulärsten Lavatubes am Ätna (in ihr befindet sich ein fossiler Gletscher). Wir erkunden diese Höhle mit Helm und Stirnlampe. Abstieg zur Pista Altamontana, einer Forststraße, die an der West- und Nordseite um den Berg herum führt. Wir sehen dabei unterscheidlichste Lavaformationen (Hornitos, Stricklava, Blocklava) des größten Ausbruchs in historischer Zeit anno 1614-1624 (diese Eruption hat zehn Jahre gedauert!). Abstieg in die Grotta dei Lamponi, eine der schönsten und größten Lavatubes am Ätna (auch hier: Helm + Stirnlampe!). Rückweg auf der Pista Altamontana durch unterschiedlichste Landschaften und Vegetation, z.T. dichte Gebirgswälder. Abends Transfer zurück zu unserer Pension.

Valle del Bove / weite Blicke / unterschiedliche Landschaftsformen

An diesem Tag möchten wir das Valle del Bove erleben. Das „Ochsental“ ist ein gigantisches, mit Lavaströmen bedecktes Tal an der Ostflanke des Vulkans, das einst durch eine große Hangrutschung entstanden ist. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten für mittlere und längere Wanderungen in unterschiedlichsten Landschaften. Wir werden vor Ort gemeinsam entscheiden, was wir an diesem Tag unternehmen, abhängig von Wetter, Kraft und Lust. Es wird aber in jedem Fall ein spannender Tag mit neuen Eindrücken, tollem Panorama und Ätna-Feeling pur. So zum Beispiel ein Aufstieg über 400 Höhenmeter auf die Schiena dell‘ Asino mit atemberaubenden Blick über das Valle del Bove und die Gipfelkrater. Oder an der Nordostseite des Vulkans bis auf die Serra delle Concazze, wo wir nach 300 Metern Aufstieg hoch über dem Valle del Bove stehen. Evtl. machen wir sogar einen Abstieg in das Tal und erkunden noch eine weitere Lavatube.

5. Tag: Catania / Heimflug

Transfer zum Flughafen von Catania und Heimflug. Bei spätem Abflug: Bummeln durch Catania, die wunderschönen und freundlichen Barockstadt am Fuße des Ätna.

nach oben

Verlängerungsvariante Pantálica (1 Zusatztag)

Ich möchte Sie einladen, mit mir noch einen weiteren Tag auf Sizilien zu verbringen:

Geplant ist eine wunderschöne Panoramawanderung durch die Schluchten von Pantálica in den Monti Iblei in Südsizilien (ca. 5 Stunden). Rund 5000 bronzezeitliche Grabhöhlen (UNESCO Weltkulturerbe!!), Bademöglichkeit im Fluss Anapo, tiefe Canyons, faszinierende Landschaften…

Aufpreis für diese Reisevariante: 150 € p.P.
Einzelzimmerzuschlag: 25 €
Mindestteilnehmerzahl 4

Zusätzliche Leistungen:

  • alle Transfers als Gruppe (Mietwagen/Privatbus)
  • 1 weitere Übernachtungen inkl. Frühstück in Nicolosi am Ätna (gleiche Pension)
nach oben

KÖRPERLICHE ANFORDERUNG

Die auf dieser Reise geplanten Wanderungen und Bergtouren sind definitiv anstrengend! Auf unseren Trekkingtouren (2. – 4. Reisetag) sind wir von morgens bis abends jeweils ca. 7-10 Stunden unterwegs. Wir möchten diese schönen Wanderungen natürlich gemütlich absolvieren, wollen nicht hetzen und werden viele Pausen einlegen. Es geht aber jeweils über rund 500-800 Höhenmeter und größere Wegdistanzen. Für die Gipfelbesteigung nehmen wir einen privaten Bergführer, exklusiv nur für unsere Gruppe (d.h. wir bestimmen das Tempo). Sie müssen sicherlich keine Marathon-Kondition haben, sollten aber „gut zu Fuß“ sein und Erfahrung mit Bergtouren über ca. 1000 Höhenmeter (3 Stunden Aufstieg) gemacht haben. Alpinistische Erfahrung ist sinnvoll aber nicht zwingend notwendig. Am Ätna ist es in großer Höhe (bis 3300 Meter) häufig kalt und windig, zudem ist die Luft schon merklich dünner. Im Zweifel fragen Sie bitte einfach bei uns nach.

Bitte beachten Sie die » behördlichen Vorschriften für Vulkanbesteigungen.

AUSRÜSTUNGSLISTE

Für diese Reise wird folgendes Equipment empfohlen:

  • über den Knöchel reichende (!) Wander- oder Bergschuhe
  • Kleidung gegen Regen, Wind und Kälte (z.B. Goretex-Jacke, Fleece, Regenüberhose, leichte Mütze, Handschuhe)
  • Taschenlampe bzw. Stirnlampe, Ersatzbatterien
  • Brillenträger: keine Kontaktlinsen am Berg (Asche und Staub!)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor), Sonnenbrille
  • Multifunktionstuch (z.B. » Vulkankultour-BUFF®)
  • Wanderstöcke
  • Grödel (= Leicht-Steigeisen) *
  • Kletterhelm *
  • Gamaschen *
  • Erste Hilfe-Kit (u.a. Blasenpflaster, Voltaren-Salbe)
  • Badesachen (Pantálica – Baden im Anapo-Fluss)

(*) können ggf. bei uns ausgeliehen werden. Bitte vorher Bescheid geben.

Reiseliteratur gesucht?

Wir empfehlen folgende Reiseführer:

 

„Sizilien“ vom Michael-Müller-Verlag und

„Wanderführer Sizilien“ von Michael-Müller-Verlag.

Neugierig? Schauen Sie doch mal in die » Impressionen vergangener Reisen „Ätna Trekking“

nach oben